Garten & Haushalt

Veröffentlicht am 28. November 2018 | von Talie

0

Adventskranz aus Naturmaterialien basteln

Einen Adventskranz kann man aus vielen verschiedenen Materialien basteln. Anstatt Tannenzweige können Nüsse und andere Naturmaterialien verwendet werden. Denkbar sind zum Beispiel folgende Materialien:

  • Tannenzapfen
  • Kiefernzapfen
  • Eicheln
  • Kastanien
  • Walnüsse
  • Haselnüsse
  • Erdnüsse
  • getrocknete Hagebutten

Vieles davon kann man in der Natur sammeln. Die Ausgangsmaterialien sollten aber alle vorher gut getrocknet werden. Unter anderem, weil die Materialien beim Trocknen ihre Form ein wenig ändern und das am Kranz sonst komisch aussehen könnte.

Anfang beim Kleben- Erst die Kerzenhalter, dann darum aufbauen.

Zunächst benötigt man das Grundgerüst, den Kranz. Der kann im Handel erworben werden, oder auch selbst aus Stroh gebunden werden. Zum bekleben des Kranzes mit den Naturmaterialien hat sich eine Heißkleber-Pistole bewährt. Sicher gehen auch sonstige Klebstoffe. Noch ein kleiner Tipp. Sollten sich die Materialien nicht gut auf dem Kranz befestigen lassen, hilft es ihn mit einer alten Mullbinde zu umwickeln. Darauf haftet der Klebstoff leichter, als auf dem Stroh.

Ein Adventskranz benötigt Kerzen. Als nächsten Schritt überlegt man sich ihre Anordnung auf dem Kranz. Die Kerzen können sich gegenüberstehen, in einer Reihe angebracht werden oder paarweise befestigt werden. Ganz nach dem eigenen Geschmack. Es empfiehlt sich die Kerzenhalter als erstes zu befestigen, wo man den Platz dafür auch noch hat. Außerdem kann man von den Kerzenhaltern aus sehr gut beginnen die Naturmaterialien, wie ein Mosaik, zu kleben. (siehe Anfang vom Kleben auf dem Bild) Als Halter für die Kerzen können metallische Kerzenhalter dienen. Alternativ dazu kann beispielsweise, wie auf dem Bild, die Hälfte einer großen Walnussschale genommen werden.

Adventskranz Beispiel mit weißen Kiefernzapfen und Haselnüssen

Bevor man die gewählten Naturmaterialien nun aufklebt sollte man sich noch Gedanken machen, ob man mit Farbe arbeiten möchte. Mit Weiß, Gold und Silber wird der Kranz weihnachtlich. Das Material sollte bevor es aufgeklebt wird lackiert sein. Klebt es einmal am Kranz, ist es unhandlich und schwer vernünftig zu lackieren. Was theoretisch möglich ist, ist den gesamten Kranz im Anschluss zu besprühen. Zum Beispiel mit Glitzer oder Weiß für Schnee-Optik. (siehe Kiefernzapfen auf dem Bild) Auch naturbelassen sieht sehr schön aus, kann aber ohne weitere Verzierung wie eine Herbstdekoration erscheinen. Durch weitere Dekorationselemente wird der Kranz aber auch ohne lackierte Naturmaterialien sehr schön weihnachtlich. Hier ein paar Ideen:

  • Zimtstangen
  • Getrocknete Orangen- oder Apfelringe
  • Strohsterne
  • Goldene Kordel
  • Engelshaar
  • Kleine Weihnachtskugeln

Nochmal alles kurz zusammengefasst und Schritt für Schritt.

Benötigte Materialien:

  • Heißkleber-Pistole oder vergleichbaren Klebstoff
  • Kranz aus Stroh, Holz oder auch Styropor als Grundlage
  • Naturmaterialien zum Bekleben
  • Weitere Dekorationselemente
  • Altes Zeitungspapier
  • Eventuell Kerzenhalter oder geeigneter Halter aus Naturmaterial
  • Eventuell Farbe und Pinsel zum Lackieren der Materialien
  • Eventuell Sprühfarbe

Arbeitsschritte:

  1. Tisch mit Zeitungspapier abdecken.
  2. Naturmaterial falls gewünscht lackieren und auf dem Zeitungspapier zum Trocknen legen.
  3. Kerzenhalter am Kranz befestigen. Je nach Halter bzw. Kranz muss der Kerzenhalter geklebt oder gesteckt werden.
  4. Beginnend von den Kerzenhaltern, die Naturmaterialien am Kranz festkleben, bis der ganze Kranz beklebt ist.
  5. Eventuell den Kranz mit Sprühfarben (Glitzer, Weiß o.ä.) besprühen.
  6. Weitere Dekoration befestigen. Zum Beispiel mit Kordel umwickeln, Kugeln einhängen etc.
  7. Kerzen auf die Halter stecken.

Fertig ist der selbst gebastelte Adventskranz!

Fazit zum selbst gebastelten Adventskranz aus Naturmaterialien

Sehr schön an diesen Kränzen ist, dass sie mehrere Jahre haltbar sind. Natürlich könnte man sich an ihnen satt sehen, aber dadurch das man jährlich die weiteren Dekorationselemente anpassen kann, hat man die Möglichkeit denselben Kranz, Jahr für Jahr, abwechslungsreich zu gestalten.

[amazon_link asins=’B00NOQU8F4,B07J1X9F8X,B01MFBRG26′ template=’ProductCarousel-1′ store=’ggi09-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3535613c-f231-11e8-8f45-3185efbe02f8′]


Autoreninfo

Avatar

Ich bin gelernte Betriebstechnikerin mit grünem Herzchen. Ich liebe es in der Natur unterwegs zu sein und alles Mögliche zu sammeln. Es tut mir gut und zeigt mir den Wert von Ressourcen, die wir als selbstverständlich hinnehmen. Das überträgt sich auch auf meinen Haushalt. Ich möchte gerne nachhaltiger leben und denke, dass es vielen so geht wie mir…. Deshalb gibt es auch „Grüner Geht Immer“, wo ich alle meine Erkenntnisse teilen möchte. 😊



Kommentarfunktion geschlossen.

Back to top ↑