Rezepte Sanddorn-Likör in Flaschen vor einem Sanddornstrauch

Veröffentlicht am 24. November 2017 | von Kathi

0

Sanddorn-Likör ganz fix gezaubert

Aus dem Sanddorn-Sirup kann man prima Sanddorn-Likör machen.
Der schmeckt hervorragend und es ist ganz einfach.

Ich habe dazu Wodka verwendet, es ist jedoch auch mit Rum oder Korn machbar.

Zutaten für den Sanddorn-Likör

Sanddornsirup 500 ml

Wodka 500 ml

ggf. noch etwas Zucker oder Kandis

ggf. Sanddornbeeren

Praktisches Zubehör

1-Liter-Flasche oder verschiedene kleinere Fläschchen

Trichter

Zubereitung vom Sanddorn-Likör

500 ml Sanddorn-Sirup in eine Flasche füllen. 500 ml Wodka dazu geben.
Wer keinen ganzen Liter Sanddorn-Likör herstellen möchte, kann selbstverständlich weniger nehmen.

Das ganze sollte 2-3 Wochen stehen gelassen werden, zwischendurch immer mal wieder schütteln, damit sich alles gut vermengt und durchzieht.

Wer es gerne noch etwas süßer hat, kann außerdem noch etwas Zucker oder Kandis zugeben. Wer es gerne stärker mag vom Alkoholgehalt, mischt 600 oder 700 ml Alkohol mit 400 oder 300 ml Sanddorn-Sirup.

Zusätzliche Hinweise

  • Beim Servieren kann man, je nach Geschmack, ein paar frische Sanddornbeeren ins Glas geben oder einen Schuss Wodka (Rum, Korn) dazu geben. Auch ein Schuss Sahne, frisch beim Servieren hinzugegeben, kann den Likör verfeinern, für den der es mag.
    Wer es besonders hübsch haben möchte, kann ein paar Sanddornbeeren in ein Eiswürfelbehältnis geben, abgekochtes Wasser drauf füllen und einfrieren. So erhält man hübsche, klare Eiswürfel mit Sanddorn-Beeren drin. Ein netter Party-Gag.
  • Wenn man es verschenken möchte, kann man noch ein paar frische Beeren hinein geben als Dekoration. Auch gibt es im Handel oder Internet hübsche kleinere Fläschchen in verschiedenen Formen.
  • Sanddorn-Likör kann man anstatt mit Sirup auch mit den ganzen, frischen Beeren herstellen. Dazu einfach 500-750 g Sanddornbeeren in die Flasche geben, 250 g Zucker (Kandis, brauner Zucker, je nach Belieben) zugeben und mit Alkohol auffüllen. Dieser Sanddorn-Likör muss länger ziehen, ca. 6-8 Wochen und ebenfalls regelmäßig geschüttelt werden. Wenn man ihn dann ausschenkt, kann man die Beeren absieben. Die Kerne und Schale der Beeren ist nicht Jedermanns Sache. Natürlich sind sie aber immernoch sehr lecker und können problemlos mitgetrunken werden.
  • Aus dem Sanddorn-Likör und dem Sanndorn-Sirup können leckere Bowlen gezaubert werden.


Autoreninfo

Kathi

: Ich bin 33 Jahre, Heilerziehungspflegerin und Mama von zwei kleinen Kindern. Zusammen mit den beiden bin ich gerne in meinem Garten. Wir pflanzen dort Gemüse und Obst an. Naja... ich pflanze an, meine Kinder und mein Mann ernten und essen. Am liebsten gleich vor Ort. :-)



Kommentarfunktion geschlossen.

Back to top ↑